Sportverein Bondorf 1934 e.V. - Rad- und Freizeitsport

 4.  Bondorfbeach Dorfmeisterschaften 2018

Das Teilnehmerfeld mit zehn Mannschaften war innerhalb von nur einer Woche ausgebucht. Wir mussten leider sehr vielen Mannschaften - aus Zeitgründen - absagen. 

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen wurde um 12:15 Uhr das Turnier angepfiffen. Mit zwei 5er Gruppen wurden die Vorrunde und anschließend die Platzierungsspiele gespielt. Im Finale gewann das Team Anna's Bananas gegen die Gummibärenbande und im kleinen Finale (um Platz 3) setzten sich die sprungstarken Handballer gegen das Team vom Laufen durch. Im Spiel um Platz 5 unterlag knapp das Team Beachtennis dem Team Aufstellungsfehler. Das lustige Team der Narrenzunft verlor ebenso knapp das Spiel um Platz 7 gegen die Zauberzwerge. Die Plätze 9 und 10 belegten die Teams Wagner und die Fußballer aus Tailfingen.   

Wir haben spannende und unterhaltsame Spiele gesehen, bei denen alle Mannschaften ihren Spaß hatten. Vielen herzlichen Dank an alle Mannschaften die am Turnier teilgenommen haben. Wir sehen uns in 2020 wieder! 

Endstand der Dorfmeisterschaften 2018 

1.

Anna's Bananas

2.

Gummibärenbande

3.

Handball

4.

Laufen

5.

Aufstellungsfehler

6.

Beachtennis

7.

Zauberzwerge

8.

Narrenzunft

9.

Jan Wagner

10.

VC Dolfinga

 

Einlagenspiel: Spitzenvolleyball aus der Bundesliga in der Beach-Arena


Um 14:55 Uhr wurden die beiden professionellen Teams: Moritz Hirning und Tim Ziegler sowie Patrick Pfeffer und Florian Sellner zusammen mit den Einlaufkindern (Leon Pfeffer, Emma Fallscheer, Lilli und Pauline Strobel) und den Schiedsrichtern (Manfred Strobel und Heike Stuiber) begrüßt.

Nachdem Helmut Hörsch, einige dankende Worte an den ehemaligen Bondorfer Spieler Patrick Pfeffer gerichtet hatte, wurden um 15:00 Uhr die ersten Bälle hin und her geschmettert. Den zahlreichen Zuschauern in der Beach-Arena wurde toller Beachvolleyball gezeigt. Beide Teams schenkten sich nichts und es wurde um jeden Punkt hart gekämpft. Immer wieder gab es spektakuläre Ballwechsel, bei denen man den Eindruck hatte, dass - trotz der 64m² großen Spielfläche - jeder Ball für die fast 2 Meter Riesen erreichbar war. Auch wurden Blockaktionen gezeigt, - die in einer Höhe stattfanden, wo mancher einer, eine Leiter benötigt. Wir danken den beiden Volleyball-Teams für das tolle und unterhaltsame Spiel. 

 2018-07-08 - Beachvolleyball-Turnier Bondorf

Weitere Bilder hier...

Abschließend gilt unser Dank unserem Organisationsteam und allen Helfer und Helferinnen bei der Unterstützung und Umsetzung dieses Events!

 

Patrick Pfeffer hat die Erste Bundesliga als Fernziel

Volleyball: Das Einlagespiel zweier Beach-Mannschaften ist ein Höhepunkt des Sporttages des SV Bondorf vom 08.07.2018

Der aus Bondorf stammende Patrick Pfeffer (vorne) hat am Sonntag der Heimat einen sportlichen Besuch abgestattet GB-Foto: Bäuerle

Beachvolleyball vom Feinsten präsentierte der SV Bondorf beim Sport-Event "Run & Fun" am Wochenende. Vier Bundesliga-Cracks aus Fellbach und Ludwigsburg demonstrierten in einem Einlagespiel tolle Angriffsvarianten oder fulminante Abwehrblöcke.

Mit von der Partie war Patrick Pfeffer, der in Bondorf einst mit dem Volleyball angefangen hat und inzwischen für den SV Fellbach in der Zweiten Bundesliga aufläuft. "Wir sind stolz, dass aus dem SVB-Nachwuchs so ein erfolgreicher Spieler hervorgegangen ist", machte Helmut Hörsch als Abteilungschef der Bondorfer Rad- und Freizeitsportler deutlich.

Am Morgen hatte Patrick Pfeffer zusammen mit seinem Beach-Partner und Clubkameraden Moritz Hirning noch in Stuttgart bei einem Beachvolleyball-Turnier das Halbfinale erreicht - um dort dann aber zugunsten des Einlagespiels in Bondorf auf eine weitere Teilnahme zu verzichten. "Das ist schon top anstrengend", erklärte der 23-jährige Bondorfer nach neun Spielen in zwei Tagen.

Mit zwölf Jahren hatte er unter den Fittichen seines Vaters Roland Pfeffer - und nach kurzen Versuchen in Sachen Fußball und Handball - beim SV Bondorf mit dem Volleyball angefangen. Was offensichtlich die richtige Wahl war: Schnell wurde das Talent erkannt und schnell folgte der Wechsel nach Rottenburg - die erste Adresse in Sachen Volleyball in der Region. Nicht nur, weil die erste Mannschaft in der Ersten Bundesliga spielt. "Das war für meine sportliche Weiterentwicklung die bessere Option", sagt der Student der Fitness-Ökonomie in seiner Rückschau. Von der U 16 bis zur U 20 spielte er mit dem Rottenburger Team immer um die süddeutsche Meisterschaft, bevor Pfeffer von drei Jahren in die Rottenburger Drittliga-Garnitur wechselte.

Nach einer Saison beim Zweitligisten Georgii Allianz Stuttgart wechselte der 1,97 Meter große Mittelblocker und Sandspezialist im vergangenen Jahr zum SV Fellbach in die Zweite Bundesliga. "Das ist eine echte Volleyball-Hochburg mit perfekten Rahmenbedingungen und einem hohen Trainingsniveau", macht Pfeffer deutlich, der bis zu sieben Trainingseinheiten in der Woche absolviert. Jetzt will er sich mit dem jungen Fellbacher Team persönlich weiterentwickeln - insgeheim träumt er natürlich schon davon, mal in der ersten Liga Volleyball zu spielen. Doch wer weiß schon, was die Zukunft bringt? Volleyball sei verletzungsträchtiger als man denke, wobei die Palette vom ausgekugelten Finger bis zum Karriere-Aus durch Bandscheibenvorfall reicht.

Derzeit steht für Pfeffer allerdings der Beachvolleyball ganz oben. Mit seinem Mannschaftskameraden Moritz Hirning absolviert er praktisch jedes Wochenende ein Turnier. "Da steht kein Verein dahinter - wenn man gewinnt, gibt es ein Preisgeld, aber ansonsten bleibt man auf den Kosten sitzen", macht Pfeffer deutlich. Ziel ist es, am Ende der Saison zu den 16 Beachvolleyball-Teams zu gehören, die dann um die württembergische Meisterschaft spielen. "Aktuell haben wir ganz gute Turniere gespielt", sagt der Student und weiß, dass die Konkurrenz groß ist. Auf die Frage, ob auch internationale Turniere geplant seien, räumt er unumwunden ein, "dafür sind wir zu klein". Um international im Beachvolleyball erfolgreich zu sein, benötige man schon ein Gardemaß von über zwei Metern.

Im Rahmen der 4. Bondorfbeach-Dorfmeisterschaft lieferten sich Patrick Pfeffer und Florian Sellner ein packendes Duell gegen Moritz Hirning und Tim Zieger auf dem 64 Quadratmeter großen Feld in der Bondorfer Beach-Arena. "Das ist echter Bilderbuch-Volleyball", kommentierte Roland Pfeffer den Schlagabtausch. Und nach einem tollen Ballwechsel gab es auch schon mal Szenenapplaus für die Bundesliga-Spieler. Die Entscheidung fiel dann erst im Tie-Break für das Duo Hirning/Ziegler. Von dieser professionellen Volleyballvorstellung motiviert wurden anschließend "Anna's Bananas" diesjähriger Dorfmeister unter den zehn teilnehmenden Teams.

  

4. Bondorfbeach Dorfmeisterschaften 2018

 
Im Rahmen des Sportlertages am Sonntag 8. Juli, veranstaltet die Abteilung Rad-/Freizeitsport ein Beach-Volleyballturnier für Jedermann.
Das Teilnehmerfeld ist mit rund 10 Mannschaften seit Wochen ausgebucht und es können keine Mannschaften mehr gemeldet werden. 
Verschiedene Teams aus Handball, Beachtennis, Narrenzunft, Banana Fitness-Studio, usw. sind am Start und werden im Turniermodus den Dorfmeister 2018 ermitteln.
Bereits um 12.00 Uhr wird as Turnier in der Beacharena angepfiffen und wird ca. 18:30 Uhr zu Ende sein. 

Spitzenvolleyball aus der Bundesliga in der Beacharena

Ab 15.00 Uhr werden zwei professionelle Beachvolleyball-Teams ihre Angriffs- und Verteidigungskünste für ein Einlagenspiel den Zuschauern präsentieren.  
Seit Jahren ist in Deutschland die olympische Disziplin auf dem Vormarsch und bekommt auch in den Vereinen immer mehr an Bedeutung.
Auch unsere Bondorfer Volleyballer spielen regelmässig Beach-Volleyball in der Beacharena. Daher freuen wir uns riesig, diese beiden professionellen Teams in Bondorf begrüßen zu dürfen.

Ein ehemaliger Bondorfer ist mit dabei

In einem der beiden Teams wird der ehemalige Bondorfer Patrick Pfeffer (Bild) am Start sein. Zur neuen Saison steht der 23. jährige (Student Fitnessökonomie) im zweiten Jahr beim 2. Bundesligisten SV Fellbach unter Vertrag. 
Patrick Pfeffer hat in der Jugend das Volleyball spielen bei seinem Vater Roland Pfeffer in Bondorf kennengelernt, bevor er zum TV Rottenburg und von dort zu Georgii Allianz Stuttgart (2. Bundesliga) gewechselt hat.
Wir freuen uns riesig, den 1,97m großen Mittelblocker und Sandspezialist in Bondorf begrüßen zu dürfen. 
 

 

 

Einjähriges Jubiläum mit Trainingseifer, Schweiß und Höhenpunkten

Die, im Mai 2017 neu ins Leben gerufene, Jugend im Alter von 10-14 feiert ihr einjähriges Bestehen. Die Kinder werden von den zwei erfahrenen Trainern Hartmut Unvericht und Stefan Duda in der Gäuhalle trainiert. Sie werden dort nicht nur technisch, taktisch und körperlich, sondern auch in sozialen Bereichen wie „Fair Play“ und „Teamgeist“ auf das Volleyballspielen vorbereitet. Der Mannschaftsgedanke wurde mit dem Sponsoring neuer Trikots durch die Firma Integral GmbH aus Deckenpfronn saisonvorbereitend weiter gestärkt. Im vergangenen Herbst haben die Mädchen sich das erste Mal mit anderen Vereinen gemessen. In der U12 Runde haben sie unter 28 Teams erfolgreich einen 5. Und 7. Platz erreicht. Anschließend sind sie in der U13 Runde gegen teilweise ältere Mädchen angetreten und haben sich in der Platzierungsrunde mit einem 1. und 7. Platz sehr erfolgreich geschlagen. Nach der Saison ist vor der Saison und die junge Gruppe bereitet sich unter anderem auf dem Beachfeld mit noch mehr Spaß auf kommende Spiele vor.

Neue Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2005-2008 sind herzlich zum Probetraining eingeladen.

Kontakt - siehe Trainingszeiten

 

 

 Volleyball: Jugend startet bravourös!

 
Seit Ostern 2017 bietet der SV Bondorf ein neues Volleyballprogramm für Kinder im Alter zwischen 10 und 14 Jahren an.
Hier lernen die Kinder mit viel Spaß das Baggern und Pritschen am Netz kennen.
 
Zwei Mannschaften haben am Spielbetrieb der weiblichen U12 teilgenommen. Bei Turnieren unter 26 Teams haben sie neben einem Sieg, Platzierungen von 2 bis 5 erreicht.
Durch diese guten Ergebnisse haben sich beide Mannschaften für die Bezirksmeisterschaft am kommenden Samstag, 27. Januar 2018 in Rottenburg qualifiziert.
Die Zehnjährigen werden dort um die Qualifikation zur Teilnahme an der württembergischen Meisterschaft spielen. Wir drücken jetzt schon die Daumen!
 
Im Februar beginnt dann die U13 Runde für die Mädchen.
Das Schöne an diesem Sport – er wird sowohl in der Halle als auch in dem Sand, durch den beliebten Beachvolleyball, das ganze Jahr ausgeübt.
 
Haben wir euer Interesse geweckt und ihr seid zwischen 10 und 14 Jahre alt?  Dann kommt doch einfach mal zum Ausprobieren vorbei. Wir freuen uns auf euch!
 
Trainingszeiten Jugend in der Gäuhalle:
Montag 18:30 – 20:00 Uhr
Freitag 19:00 – 20:00 Uhr

 

 Zum Bild von links nach rechts: Hartmut, Lilly, Laura, Chiara, Mila, Lotti, Stefan

 

Juni 2014 

Gaststätte Schützenhaus in Bondorf,  unterstützt die Bondorfer-Mixed-Volleyballer bei neuer sportlicher Ausstattung. Vielen herzlichen Dank dafür.

Trikots

Geschäftsstelle:

Sportverein Bondorf 1934 e.V., Alte Herrenberger Str. 26, 71149 Bondorf - Tel: 0 74 57 / 69 61 63
Öffnungszeiten: Mittwochs von 8 - 12 Uhr

Vorstände:

Uwe Rehorsch, Ewald Weiß, Yvonne Endler-Fritsch und Michael Bullinger

Zum Seitenanfang